Kaum ein Rechtsverhältnis birgt mehr Konfliktpotential als dasjenige zwischen Mietern und Vermietern.

Mehr als die Hälfte (ca. 60%) aller Menschen in der Schweiz lebt zur Miete. Bewohnt man eine Mietliegenschaft oder eine Mietwohnung, so nutzt man fremdes Eigentum (Mieträumlichkeiten) und zahlt dafür ein Entgelt (Miete). Während der Vermieter an einer guten Rendite des Mietobjektes interessiert ist, möchte der Mieter für sein Geld eine möglichst schöne Wohung oder ein schönes Haus bewohnen.

Häufiger Streitpunkt sind Veränderungen des Mietzinses oder Mängel an der Mietsache. Der Vermieter ist zudem bestrebt, allfällige Schäden, welche durch die Nutzung entstehen, auf den Mieter abzuwälzen. Diesem wiederum liegt die Werterhaltung der gemieteten Räumlichkeiten nicht derart am Herzen, wie wenn es sich um sein Eigentum handeln würde.

Diese Verhaltensweisen sind menschlich, führen aber immer wieder zu Streitigkeiten. Nicht zu vergessen sind auch Konflikte mit den Nachbarn. Hausordnungen sind in diesem Zusammenhang immer wieder Stein des Anstosses.

Gerne beraten und vertreten wir Sie bei allen mietrechtlichen Konflikten und bringen für Sie Licht ins Dunkel der Rechtslage.